Willkommen auf der Website der Gemeinde Wahlen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Urnenstandort Gemeindehaus, Laufenstrasse 2
Urnen Öffnungszeiten Sonntag, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Hinweis Alle Gemeinderesultate von kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen sind nur Teilresultate.
Die gesamten Resultate des Kantons finden Sie unter www.baselland.ch und des Bundes unter www.admin.ch
Bedingungen / Voraussetzungen Jede Person, die einen gültigen Stimmausweis hat, ist zum Abstimmen berechtigt.

Falls Sie den Stimmausweis verloren haben:
Ein Duplikat des Stimmausweises kann bei der Gemeindeverwaltung bis zum fünften Vortag verlangt werden. Sie müssen das Duplikat des Stimmausweises und die weiteren Abstimmungsunterlagen persönlich abholen. Es muss ein Personalausweis (Identitätskarte oder Pass) mitgebracht werden.

Die Stimmberechtigten können ihre Stimmen an der Urne persönlich abgeben oder brieflich stimmen. Vorbehalten bleibt die Stimmabgabe der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gemäss Bundesrecht.
Brieflich abstimmen '
Was ist zu beachten?

1. Die ausgefüllten (oder leeren) Stimmzettel sind zusammen in den neutralen
Umschlag zu stecken. Es ist darauf zu
achten, dass die Stimmzettel nur in einfacher Ausführung im neutralen
Couvert vorhanden sind. Andernfalls müssen alle abgegebenen Stimmzettel für
ungültig erkärt werden.

2. Der neutrale Umschlag mit den Stimmzetteln ist zu verschliessen und in das Stimmrechtscouvert zu legen.

3. Der Stimmrechtsausweis ist auf der Vorderseite im vorgesehenen Feld
persönlich zu unterschreiben. Nicht unterschriebene Stimmrechtsausweise sind
ungültig.

4. Das zugeklebte Couvert ist der Gemeindeverwaltung abzugeben, in den
Gemeindebriefkasten zu werfen oder bei einer schweizerischen Poststelle
aufzugeben. Das Stimmrecht-Couvert muss bis 17.00 Uhr des Tages vor dem
Abstimmungs- oder Wahltag in der Gemeindeverwaltung eintreffen.


Wer Wahl- oder Stimmzettel planmässig einsammelt, ausfüllt oder ändert oder wer derartige Wahl- oder Stimmzettel verteilt, wird mit Haft oder Busse bestraft.
(Art. 282bis des Schweizerischen Strafgesetzbuches).
'
Kontakt Alexander Straumann, Wahlbüropräsident

  • Druck Version
  • PDF